Archiv für den Monat: Mai 2015

Ganzjahresfütterung Samen Wehrens Meisenknödel

Ganzjahresfütterung von Vögeln: unsere Tipps

Ganzjahresfütterung Samen Wehrens Meisenknödel

Vögel haben es heutzutage nicht leicht: Immer weniger Wälder, wilde Gärten und Hecken lassen die Flächen, auf denen ein entsprechendes Nahrungsangebot vorhanden ist, immer kleiner werden. Gleichzeitig schrumpft der Insektenbestand – die Nahrungssuche wird zu einer echten Herausforderung.

 

Ganjahresfütterung: Samen Wehrens ist gerne behilflich

Die Notwendigkeit der Ganzjahresfütterung von Freilandvögeln liegt also auf der Hand, und glücklicherweise nehmen Akzeptanz und Bereitschaft weiter zu. Auch unser Geschäft trägt seinen Teil dazu bei: Neben dem bei uns ganzjährig verfügbaren Körnerfutter wie Erdnüssen und Sonnenblumen gibt es auch spezielle Futtermittel, die dem sommerlichen Energiebedarf der Wildvögel angepasst sind.

Aktuelles Beispiel: Sommermeisenknödel aus getrocknenden Früchten wie Apfel, Birne, Traube sowie Hafer- u. Weizenflocken helfen den Elterntieren bei der Jungbrutaufzucht. Dabei ist nicht zu vergessen, dass beide Seiten von der Ganzjahresfütterung profitieren. Die standorttreuen Tiere reduzieren nämlich den Insektenbefall in ihrer Umgebung und sorgen für eine natürliche Balance im Garten.

Mehr Vögel im Garten dank Ganzjahresfütterung

Wie wichtig die Ganzjahresfütterung tatsächlich ist, wird immer wieder von Experten bestätigt. Denn durch das Wachstum von Städten entstehen immer mehr Betonwüsten, in denen die Vögel auf Hilfe angewiesen sind, wenn die Population nicht sinken soll.
Die Ganzjahresfütterung bewirkt eine Stabilisierung des Bestands und oft sogar noch eine Steigerung, wie Deutschlands bekanntester Ornithologe Peter Berthold im Interview bestätigte:

Vögel, die das ganze Jahr über gefüttert werden, brüten früher, legen mehr Eier und mehr ihrer Jungen überleben. Die Ganzjahresfütterung erhöht auch die Vogeldichte, mehr Vögel siedeln sich an.

Auch bei der Wahl des Futters teilt Berthold die Meinung von Samen Wehrens:

Ideal ist eine Kombination aus Körnerstreufutter und Meisenknödeln. Sehr gut sind Erdnüsse, die sollte man aber in speziellen Futterspendern anbieten, die nur für Vögel zugänglich sind.

Der Grund dafür: Vögel benötigen fettige Nahrung und sowohl Körner als auch Meisenknödel und Erdnüsse sind äußerst fetthaltig. Gerade beim Fliegen wird viel Fett verbrannt; der Speicher muss wieder aufgefüllt werden, und das in regelmäßigen Abständen. Das gilt auch im Sommer, denn während der Jungenaufzucht sind die Vögel wegen der Nahrungssuche besonders viel unterwegs – ein weiteres Argument für die Ganzjahresfütterung also.

In unserem Sortiment finden Sie sowohl das richtige Futter als auch die passende Ausrüstung in Form von Futterhäusern und Nisthöhlen. Auf diese Weise wird das Futter den gefiederten Gartenbesuchern exklusiv präsentiert und wird nicht von Nagetieren zweckentfremdet. Der Garten wird auf Dauer bunt und bunter, denn wer bislang nur eine Handvoll verschiedener Arten im Garten begrüßen durfte, dem sei abschließend folgende Aussage von Peter Berthold empfohlen:

Wer ganzjährig füttert, wird feststellen, es können pro Tag bis zu 1.000 Individuen aus 30 bis 70 Arten kommen.

An der Motivation sollte es also nicht scheitern – und an der Umsetzung dank unseres Sortiments ebenfalls nicht.